By Jesko Jockenhövel

​Mit der vollständigen Implementierung einer digitalen Verwertungskette wird seit einigen Jahren eine große Anzahl aufwändiger, stereoskopischer 3D-Filme produziert. Jesko Jockenhövel untersucht die Ästhetik dieser digitalen 3D-Produktionen, analysiert das Verhältnis von Narration und Filmstil und betrachtet die Adressierung und Einbindung der Zuschauer durch eine spezifische digitale 3D-Gestaltungsweise. Im Mittelpunkt des Buches stehen ausführliche Filmanalysen von Avatar bis Hugo Cabret, die sowohl auf das kognitive Verstehen als auch das Erleben dreidimensionaler Filme eingehen. Anstatt von einer einheitlichen Ästhetik auszugehen, beschreibt der Autor die Varianten digitaler 3D-Produktionen. ​

Show description

Read Online or Download Der digitale 3D-Film: Narration, Stereoskopie, Filmstil PDF

Similar german_15 books

Klinische Psychologie im Krankenhaus

Dieses umfassende und intestine strukturierte Werk wurde aus einer interdisziplinären Initiative von PsychologInnen und MedizinerInnen entwickelt. Es beinhaltet alle wichtigen Themen der klinisch-psychologischen Tätigkeit im Krankenhaus und stellt den derzeitigen state of the art dar. Die Inhalte spannen einen breiten Bogen von den klassischen Einsatzgebieten der Klinischen Psychologie bis hin zu neueren Feldern, wie der Psychoonkologie.

Das Prinzip Glück

Robert Hettlage umreißt in seinem crucial, was once es mit dem „großen“, vernunftgesteuerten Glück auf sich hat. Dass alle Menschen nach dem Glück streben, gilt als selbstverständlich. Macht, Schönheit, Reichtum und Anerkennung stehen zwar als Ziele hoch im Kurs, bedürfen aber eines langen Atems und/oder sind schwer zu beeinflussen.

Verhaltensmedizin

Dieses Lehrbuch liefert eine verständliche und praxisnahe Übersicht über die Grundlagen der Verhaltensmedizin, weckt Interesse an ihrer Anwendung und unterstützt Ärzte und Psychotherapeuten bei Diagnostik, Prävention, Intervention und Rehabilitation medizinischer Erkrankungen. Es macht deutlich, dass Verhaltensmedizin mehr ist als die Anwendung verhaltenstherapeutischer Methoden in der Medizin: Im Kern geht es um das Zusammenspiel von Psyche und Körper, der Entstehung von Krankheit bzw.

Extra info for Der digitale 3D-Film: Narration, Stereoskopie, Filmstil

Example text

Dies ist auch für 3D zu beobachten und war Teil einer frühen Breitwandstrategie. Sowohl in Bezug auf Technicolor als auch bei Breitwandfilmen boten Genrekontexte eine stabilisierte Rezeptionssituation, in der neue Verfahren erprobt und als Innovation abgesichert werden konnten. Für den 3D-Film ist von ähnlichen Mechanismen auszugehen. Gleichzeitig ist die Auswertungskette ein entscheidender Faktor, worauf die Verbindung von Farbe und Fernsehen hindeutet. So entstanden 1955 bis 1958 in Hollywood weniger Farbfilme als zuvor, da für den neu entstandenen Fernsehmarkt keine farbigen Produktionen nötig waren (vgl.

In den 1850er- und 1860er-Jahren sowie am Ende des 19. Jahrhunderts waren stereoskopische Ansichten besonders populär. Mehrere hunderttausend Stereoskope wurden bereits 1857 in London verkauft (vgl. Hick 1999, S. 277). J. 1007/978-3-658-05651-3_3, © Springer Fachmedien Wiesbaden 2014 48 Geschichte des 3D-Films Den stereoskopischen Bildern wohnt dabei eine ganz eigene Ästhetik im Rahmen eines spezifischen Rezeptionsmodus inne: „Der stereoskopische Raumeindruck ist (…) ein rein halluzinatorischer, hergestellt vom Betrachter auf der Basis eines aktiven Wahrnehmungsprozesses“ (Hick 1999, S.

Hayes 1989, S. 37). Paul weist darauf hin, dass THE HOUSE OF WAX mit einem Einspielergebnis von 3,2 Millionen Dollar35 zwar Weltweit spielte HOUSE OF WAX sogar $ 7,4 Millionen ein. Für einen Horrorfilm war dies eine außergewöhnliche Summe (vgl. Hall, Neale 2010, S. 147). Auch Hall und Neale gehen jedoch davon aus, dass die Verbindung zu gering budgetierten Exploitation-Filmen dem 3D-Verfahren langfristig schadete (vgl. ). 35 54 Geschichte des 3D-Films einer der erfolgreichsten Filme des Jahres war, aber weniger einspielte, als zunächst angenommen wurde.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 23 votes