Messung von Primärteilchen der Kosmischen Strahlung (S) by Eberhard Waibel

By Eberhard Waibel

Es wurde ein Gerat mit Proportionalzahlern entwickelt, mit dem das Ionisationsspektrum der Ul trastrahlung in grossen Hohen aufgenommen werden konnte. Die erzielte Auflosung ermoglichte eine gute Trennung der a -Teilchen von den einfach geladenen Partikeln. Der Aufstieg fand in Sud-Deutschland zero statt in ca. forty nine geomagnetischer Breite nach dem konventionellen zentrischen Dipolsystem. Dank der geringen Steig-und Sinkgeschwindigkeit des Ballongespannes konnte die Hohenabhangigkeit der harten 2 Komponente im Bereich von 990 bis 17,5 gjcm atmospharischer Tiefe gemessen werden. Bei ca. 2 eighty gjcm liess sich ein flaches greatest mit einer etwa eleven, 7-fachen Hohe des Bodenwertes feststellen. 2 2 Die ex-Strahlung konnte zwischen etwa a hundred gjcm und 17,5 gjcm untersucht werden. 2 Eine Extrapolation der Intensitat der a-Teilchen auf zero gjcm fuhrt unter Berucksichtigung der Spaltwahrscheinlichkeiten der schwereren Kerne zu 0,0105 + 0,0008 cm -2 sec -lsterad-1. Fur die Protonen ergibt sich ein extrapolierter Wert von 0,083: !: . zero, 05 cm -2 -lsterad-1 ohne Berucksich sec tigung der Albedo. Ein Vergleich mit uber Nord-Amerika bestimmten Energiespektren lasst eine erheb liche Verschiebung der Absolutintensitaten erkennen. Die uber Deutschland gemessenen Werte liegen durchweg niedriger und lassen sich zwanglos erklaren, wenn guy eine Abschneideenergie von 1,30 BeVjNukl. anstelle von 0,74 BeVjNukl. fur die ex -Teilchen annimmt. Die gemessene Gesamt haufigkeit bzw. die ermittelte Protonenintensitat befindet sich in Ubereinstimmung mit diesen Daten fur die CI -Strahlung. Es ergibt sich im konventionellen geomagnetischen Koordinatensystem eine Er niedrigung der geomagnetischen Breite um vier bis sechs Gr

Show description

Regieren in Koalitionen: Handlungsmuster und by Sabine Kropp

By Sabine Kropp

Gegenstand der Untersuchung ist eine vergleichende examine der Entscheidungspraxis von Länderkoalitionen.Gerade die deutschen Länderregierungen bieten die Möglichkeit, auf der Grundlage weitgehend gleicher institutioneller Rahmenbedingungen die Entscheidungspraxis von Regierungsbündnissen vergleichend zu untersuchen. Die Arbeit stellt anhand von Haushaltsentscheidungsprozessen dar, welcher Strategien sich Koalitionsparteien bedienen, um Konsens mit dem accomplice herzustellen und sich gleichzeitig eigene Vorteile zu sichern. Daneben wird gezeigt, wie Koalitionshandeln auch eine innerparteiliche und föderale Entscheidungsebene einschließt. Diese Ebenen werden bei Entscheidungsprozessen ins Kalkül der Akteure einbezogen. Schließlich wird die Frage diskutiert, inwieweit sich aus der empirischen examine von Koalitionshandeln theoretische Erklärungsmuster gewinnen lassen.

Show description

Innerschulische Wirklichkeiten neuer Steuerung: Zur Nutzung by Tobias Diemer

By Tobias Diemer

In den deutschen Schulsystemen sind in der jüngeren Vergangenheit verschiedene neue Steuerungsinstrumente eingeführt worden, mit denen die Erwartung eines Paradigmenwechsels einhergeht. Hierzu zählen auch jeweils bundeslandweite, zentrale Lernstandserhebungen, die in besonderer Weise auf die Steuerungsebenen der Einzelschule und der Unterrichtsgestaltung ausgerichtet sind. Tobias Diemer untersucht, wie die Ergebnisse solcher zentraler Lernstandserhebungen in Schulen genutzt und inwiefern wesentliche Prinzipien des neuen Steuerungsparadigmas realisiert werden. Eine zentrale Rolle spielt hierbei das Prinzip der Outputorientierung, das im theoretischen Teil einer eingehenden steuerungstheoretischen Reflexion anhand der systemtheoretischen Organisationstheorie Luhmanns sowie aktueller neoinstitutionalistischer Ansätze unterzogen wird. Auf der Grundlage zweier qualitativer Teilstudien mit insgesamt ninety nine Interviews und 27 Beobachtungen in eight Schulen wird im zweiten Teil analysiert, wie sich dieses Prinzip bei der Nutzung zentraler Lernstandserhebungen in Schulen verwirklichen kann.

Show description

Querschnittanatomie zur Computertomographie: Eine Einführung by Michael Farkas, Stefan Kubik

By Michael Farkas, Stefan Kubik

Die vorliegende Arbeit soll die Grundlagen der Computertomographie erklären und die Orientierung an ausgewählten, für die Praxis wichtigen Körperquerschnit­ ten durch Selbststudium ermöglichen. Folgende Lernziele werden aufgestellt: 1. Verstehen des Prinzips der Computertomographie (CT), 2. Studium der Querschnittanatomie anhand von ausgewählten Schnitten des Kopf-, Hals- und Rumpfgebietes, three. Orientierung an CT-Bildern mit Hilfe von entsprechenden anatomischen Präparaten. In der Querschnittanatomie werden die Studierenden der Medizin v. a. aus Zeit­ gründen nicht unterrichtet. Mit der Einführung der Computertomographie hat die Querschnittanatomie an Wichtigkeit stark zugenommen. Das liegt daran, daß die Querschnittanatomie die Grundlage für das Verstehen und Interpretieren von CT-Bildern darstellt. So entstand im Unterrichtswesen das Bedürfnis, den Studierenden der Medizin Quer­ schnittanatomie und Computertomographie zugänglich zu machen. Die meisten Lehrbücher über Querschnittanatomie bzw. Computertomographie sind einerseits an Kliniker gerichtet, andererseits von der Materie her sehr umfangreich. Mit dieser Arbeit sollen die Leser ein kurzes, leicht verständliches und übersichtliches Mate­ rial für das Selbststudium der Querschnittanatomie und Computertomographie erhalten. Ein Lernprogramm in eben dieser vorgelegten shape wurde für das Selbststudium als am besten geeignet angesehen. Am Anfang der Arbeit wird das Prinzip der Computertomographie auf einfache und übersichtliche Weise erklärt. Bei den anatomischen Querschnitten wurde die optimale Anzahl der benötigten Schnitte so festgelegt, daß noch eine repräsentative Übersicht über die einzelnen Körper­ regionen ermöglicht wird. Dieses Ziel konnte mit 10 Querschnitten im Kopfbe­ reich, 2 Querschnitten im Halsbereich, three Querschnitten im Brustbereich, three Quer­ schnitten im Bauchbereich und three Querschnitten im Beckenbereich erreicht werden. Im Beckenbereich wurden beide Geschlechter berücksichtigt.

Show description

Hilfsbuch für den Apparatebau by Eugen 1845- Hausbrand

By Eugen 1845- Hausbrand

This paintings has been chosen through students as being culturally very important, and is a part of the information base of civilization as we all know it. This paintings was once reproduced from the unique artifact, and is still as actual to the unique paintings as attainable. for this reason, you'll discover the unique copyright references, library stamps (as each one of these works were housed in our most crucial libraries round the world), and different notations within the work.

This paintings is within the public area within the u . s ., and doubtless different countries. in the usa, you could freely replica and distribute this paintings, as no entity (individual or company) has a copyright at the physique of the work.

As a duplicate of a historic artifact, this paintings may perhaps comprise lacking or blurred pages, bad photos, errant marks, and so on. students think, and we concur, that this paintings is critical sufficient to be preserved, reproduced, and made commonly to be had to the general public. We delight in your help of the upkeep approach, and thanks for being a massive a part of protecting this data alive and relevant.

Show description