Traumatologie in der chirurgischen Praxis by G. Böttger

By G. Böttger

Der sixty five. Geburtstag von Prof. Dr. WERNER WACHSMUTH warfare fur seine zur Zeit an der Chirurgischen Universitiits-Klinik Wurzburg tiitigen Schuler und Mit arbeiter AnlaB, ein wie uns scheint heute besonders aktuelles und wichtiges, aus allen Teilen der Chirurgie sich zusammensetzendes Arbeitsgebiet in Buchform darzustellen. Neben anderen chirurgischen Problemen galt ein besonderes Inter esse WERNER WACHSMUTH- von jeher unfallchirurgischen Fragen. Dies fand neben zahlreichen Publikationen in seinen Werken, "Praktische Anatomie" Bd. II 2 und four, gemeinsam mit T. v. LANZ herausgegeben, und "Die Operationen an den Extremitaten" Band XII und II im Rahmen der "Allgemeinen und Speziellen chirurgischen Operationslehre" von KIRSCHNER, GULEKE und ZENKER seinen N iederschlag. Ein Buch wie "Traumatologie in der chirurgischen Praxis" vorzulegen, erscheint uns im Hinblick auf die standig wachsende Anzahl zur Versorgung kommender Unfallverletzter, mit denen sich der praktisch tatige Arzt und speziell der Chirurg in zunehmendem MaB auseinandersetzen mussen, wohl berechtigt. Es battle die Absicht der Verfasser, in erster Linie die primare und dringliche Versorgung von Unfallverletzungen in den Vordergrund zu stellen, um im Rahmen des Moglichen Spatschaden zu verhindern. Die Behandlung eingetretener Spat schaden durch korrigierende Eingriffe und Rehabilitation wurde daher zum Teil nur angedeutet. Auch auf Fragen der Begutachtung posttraumatischer Folge zustande wurde nicht naher eingegangen.

Show description

Kalkulatorische Buchhaltung (Betriebsbuchhaltung): by Erich Kosiol

By Erich Kosiol

Der tiefgreifende Unterschied, der im Zahleninhalt zwischen der lang fristigen (jahrlichen) Aufwands- und Ertragsrechnung (pagatorische Erfolgsrechnung) in der Finanzbuchhaltung und der kurzfristigen (viertel jahrlichen oder monatlichen) Kosten- und Leistungsrechnung (kalku latorische Erfolgsrechnung) in der Betriebsbuchhaltung besteht, fuhrt zum inhaltlichen (materiellen) Abgrenzungsproblem innerhalb der Gesamtbuch haltung. Ausserdem treten auch Abgrenzungsfragen im Zusammenhang der Betriebsbuchhaltung allein auf, die nur mitunter oder aus Grunden der Gesamtorganisation der Periodenrechnung die Finanzbuchhaltung beruhren und hier gleichfalls erortert werden sollen. Im amtlichen Kontenrahmen ist fur diese Zwecke die besondere Klasse 2 der Abgrenzungskonten grundsatzlich vorgeschrieben, so dass sie in alle Einheitskontenplane fur die einzelnen Wirtschaftszweige aufgenommen wurde. Diese Kontenklasse geht auf die entsprechende Klasse des Schmalen bachschen Kontenrahmens (Nicht-Aufwand, neutraler Aufwand, neutraler Ertrag) zuruck und vereinigt, daruber hinausgehend, alle Konten, die im betrieblichen Rechnungswesen eine S c h e i d u n g s - o d e r A b s o n d - r u n g s f u n okay t ausuben. i o n Obwohl das fruhere Reichskuratorium fur Wirtschaftlichkeit in Berlin glaubte, in seinem eigenen Kontenrahmenvor schlag auf die Ausbildung einer Abgrenzungsklasse verzichten zu konnen, hat der Buchhaltungserlass von 1937 diesem Fragenkreis besonderen Nach druckverliehen. Auch derZafir-Kontenrahmen fur die Industrie der sowjeti schen Besatzungszone hat die Abgrenzungsklasse beibehalten. Ebenso haben der Pflichtkontenrahmen fur die ungarische Industrie und der schweizerische Kontenrahmen fur Gewerbebetriebe eine besondere Klasse fur Abgren zungszwecke geschaff

Show description

Musikalische Vortragslehre by Hermann Waltz

By Hermann Waltz

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Fallbuch Innere Medizin: 150 Fälle aktiv bearbeiten by Bernhard Hellmich

By Bernhard Hellmich

Die one hundred fifty wichtigsten Fälle aus dem Alltag der Inneren Medizin
- Optimale Vorbereitung auf die Mündliche Prüfung
- Simulation von Prüfungssituationen mit typischen Fällen, wie sie in Examensprüfungen häufig vorkommen
- Fall für Fall die Vorgehensweise des Arztes am konkreten Patientenbeispiel trainieren
- Lösungsteil mit ausführlichen Kommentaren
Neu:
Inhaltlich komplett aktualisiert, farbige Abbildungen, neues format

Show description

Die Revolution und ihre Theorien: Frankreich 1848: Marx, v. by Heinz Steinert, Treiber Hubert

By Heinz Steinert, Treiber Hubert

L Die" Theorien des sozialen Wandels" der drei Klassiker. eleven 1. Vorbemerkung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eleven 2. Die Umrisse einer "Theorie des sozialen Wandels" bei Karl Marx . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . thirteen Exkurs: Die A\,sdifferenzierung der Klassentheorie in den Frankreichschriften . . . . . . . . . . . . . . 15 three. Die Umrisse einer "Theorie des sozialen Wandels" bei Lorenz v. Stein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 four. Die Umrisse einer "Theorie des sozialen Wandels" bei Alexis de Tocqueville . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 IL Die Interpretation der 1848er Revolution in Frankreich durch Karl Marx, Lorenz v. Stein und Alexis de Tocq- ville . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 1. Die wichtigsten Ereignisse der Jahre 1848/1850 und ihre Interpretation durch Karl Marx . . . . . . . . . . . . 28 2. Die wichtigsten Ereignisse des Jahres 1848 und ihre Interpretation durch Lorenz v. Stein . . . . . . . . . . . 35 three. Die wichtigsten Ereignisse der Jahre 1848/1849 und ihre Interpretation durch Alexis de Tocqueville . . . . forty three IIL Zur Prüfung der A·quivalenz der drei Theorien . . . . . . forty nine IV. Komplexität, Plausibilität und Widerlegbarkeit von Theorien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . sixty four Exkurs: Die Komplikationen empirischen Arbeitens. Am Beispiel von Durkheims "Suicide". . . . . . . 70 V. Norm und Sanktion im Wissenschaftsbetrieb . . . . . . . . seventy nine five Anmerkungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86 Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ninety four sign up . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ninety nine Nachbemerkung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102 6 Einleitung "To those that examine the wealthy fabric supplied through historical past , and who're now not reason on impoverishing it to be able to please their decrease instincts, their yearning for highbrow protection because it is equipped, for instance, by way of readability and precision, to such humans it is going to look that there's just one precept that may be defended lower than an conditions, and in a11 phases of human improvement. it's the precept: something is going.

Show description