Hilfsmechanismen des Stoffwechsels I by J. Earl Thomas, M. H. F. Friedman (auth.), H. Bennhold, W.

By J. Earl Thomas, M. H. F. Friedman (auth.), H. Bennhold, W. Bolt, F. Büchner, M. H. F. Friedman, W. Giese, F. Grosse-Brockhoff, H. Heinlein, E. Jeckeln, H. W. Knipping, U. C. Luft, H. Ott, W. Schoedel, J. E. Thomas, E. Letterer (eds.)

wurden 150-280 mg% genannt). Entsprechend lag auch der Serumcholesterinwert mit 22 mg percent, der Serumphosphorlipidwert mit forty five mg % und der Gesamtlipidwert mit eighty mg% extrem niedrig. Carotinoide konnten überhaupt nicht nachgewiesen werden, und der diet A-Gehalt conflict mindestens auf 1/ der Norm herabgesetzt. five Die Autoren brachten ihre Beobachtung mit der Beschreibung von vier weiteren Fällen von Acanthocytose und Hypocholesterinämie (37-60 mg%) in Zusammenhang, bei welchen zwar auf A-ß-Lipoproteidämie nicht untersucht worden warfare, die aber durch die große Ähnlichkeit der Symptome als gleiche Krankheit imponierten. Bei allen vier Personen conflict Konsanguinität bei Eltern oder Großeltern vorhanden. Von größter Bedeutung waren Verlaufsbeobach­ tungen über mehrere Jahre!, welche Schlüsse auf die Entwicklung, additionally auch auf die Folgen des ß-Lipoproteidmangels, erlaubten. Alle Kranken, auch der von SALT beobachtete Fall, zeigten cöliakieähnliche Symptome: Durchfallperioden, Fett­ stühle und röntgenologisch weite Dünndarmlumina. Die älteren Patienten litten an einer atypischen Retinitis pigmentosa und an einer Ataxie vom Typ Friedreich 2. Bei einem vom thirteen. bis 19. Lebensjahr beobachteten Knaben entwickelte sich in three dieser Zeit die Retinitis, und es verstärkten sich die neurologischen Symptome • Daraus ergab sich der naheliegende Schluß, daß die Progredienz des Leidens ihre Ursache in einem durch delivery- bzw. Vehikelinsuffizienz fortwirkenden spezifisch lokalisierten Mangelzustand haben kann. Ob der Mangel an Blut­ lipiden oder an in Lipiden gelösten Vitaminen und Wirkstoffen (etwa diet A oder Carotinoid) bedeutungsvoller ist, das kann noch nicht näher bestimmt werden.

Show description

Die Chemie des Fluors by Otto. Ruff

By Otto. Ruff

This e-book was once digitized and reprinted from the collections of the collage of California Libraries. It used to be made from electronic pictures created in the course of the libraries’ mass digitization efforts. The electronic photographs have been wiped clean and ready for printing via computerized approaches. regardless of the cleansing strategy, occasional flaws should still be current that have been a part of the unique paintings itself, or brought in the course of digitization. This ebook and thousands of others are available on-line within the HathiTrust electronic Library at www.hathitrust.org.

Show description

Gewinnbesteuerung und Steuerbilanz der Kreditinstitute: by Herbert Alsheimer

By Herbert Alsheimer

Es heißt Eulen nach Athen tragen, wenn guy feststellt, daß in unseren Tagen die Geschäftspolitik der Betriebswirtschaften in hohem Maße durch die Be­ steuerung beeinflußt und gelenkt wird. Das gilt auen für die Kreditinstitute, obwohl die bankbetriebliche Forschung und Lehre die Einwirkungen der Besteuerung auf die Geschäftspolitik der Betriebswirtschaften des Kreditwesens bisher nur wenig beachtete. Um so mehr Aufmerksamkeit mußten die Kreditinstitute selbst den Fragen der Besteuerung widmen. Sie wurden und werden nicht müde in ihren Ver­ suchen, durch Eingaben ihrer Verbände an die Finanzverwaltung und Einfluß­ nahme auf die Gesetzgebung bankbetrieblichen Notwendigkeiten beim Vollzug und Erlaß der Steuergesetze und der zugehörigen Durchführungsverordnungen und Verwaltungsanweisungen Geltung zu verschaffen. Sie bilden dabei nicht immer eine Einheitsfront. Ein kompliziertes method von steuerlichen Be­ günstigungen für verschiedene Arten von Kreditinstituten und Bankgeschäften hat dazu geführt, daß die nichtbegünstigten oder weniger stark begünstigten Banken versuchen, die gleichen Möglichkeiten der Steuerersparnis zu erlangen wie diejenigen Kreditinstitute, die die größten Begünstigungen genießen. In dieser Arbeit sollen die paintings und das Ausmaß untersucht werden, in der die Kreditinstitute der Einkommensteuer bzw. der Körperschaftsteuer unterliegen. Diese beiden Steuerarten habe ich auf Anregung meines verehrten Lehrers, Herrn Prof. Dr. Karl Friedrich Hagenmüller, ausgewählt, weil diese Steuern angesichts der relativ geringen Bedeutung der Umsatzsteuer im Kreditgewerbe zweifellos die Hauptkomponente der Steuerlast der Banken darstellen.

Show description

Der Praktiker in der Werkstatt: Hinweise für die rationelle by Valentin Retterath

By Valentin Retterath

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description