Lexikon Orthopädische Chirurgie: Standardterminologie für by PD Dr. med. Joachim Rüdiger Döhler FRCSed (auth.)

By PD Dr. med. Joachim Rüdiger Döhler FRCSed (auth.)

Vor dem Hintergrund der Zusammenführung von orthopädischer Chirurgie und Unfallchirurgie vermittelt dieser Wegweiser das notwendige interdisziplinäre und gesicherte Wissen in strukturierter und instruktiver shape. Die wichtigsten Symptome und Diagnosen aus der Orthopädie und Unfallchirurgie werden in alphabetischer Reihenfolge erläutert. Markierte Querverweise auf andere Stichworte gewährleisten eine rasche und zuverlässige Orientierung in der Diagnose und Therapie von Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates. Zahlreiche Abbildungen und die wichtigste Referenzliteratur runden die Einträge ab.

Show description

Das Ende des Goldzeitalters: Die Menschheit im Umbruch by Milan Vidmar

By Milan Vidmar

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Konflikte um den Konfliktrahmen: Die Steuerung der by Thilo Fehmel

By Thilo Fehmel

Begreift guy Tarifautonomie als ein institutionalisiertes Tausch-Arrangement zwischen Tarifverbänden und Staat, dann lässt sich nach den Interessen des Staates bezüglich der Tarifautonomie ebenso fragen wie nach seinen Möglichkeiten, diese Interessen durchzusetzen und das Handeln der Sozialpartner zu beeinflussen. Thilo Fehmel untersucht die cause, die Methoden und die Effekte dieser staatlichen Steuerungsversuche. Insgesamt öffnet sich so der Blick nicht nur auf den jahrzehntelangen Wandel des Tarifsystems, sondern auch auf die Entwicklung des Verhältnisses von Tarifverbänden und Staat. Als Grundkonstante dieses Verhältnisses ergibt sich der Befund einer gesteuerten Autonomie.

Show description

Reflexive Sozialpädagogik: Struktur und Wandel by Bernd Dollinger

By Bernd Dollinger

Vor dem Hintergrund vielfältiger historischer und theoretischer Reflexionen geht dieses Buch den Grundfragen sozialpädagogischen Wissens nach. Wie kann dieses Wissen bestimmt werden, wenn es sich doch in einem Prozess dauerhafter Veränderung befindet? Im Zentrum steht die kontextabhängige Verschiebung und Veränderung von Sozialpädagogik. Sie kann nicht als feste Größe, sondern nur als variable Wissensstruktur in kulturellem Zusammenhang interpretiert werden. Um dies zu rekonstruieren, wird ein analytisches Konzept als 'reflexive Sozialpädagogik' vorgelegt.

Show description

Behindertwerden in der Identitätsarbeit: Jugendliche mit by Anke Langner

By Anke Langner

Wie werden in der Identitätsarbeit, die vor allem über den Körper geleistet wird, Geschlechtszuschreibungen und das Bewusstsein, geistig behindert zu sein, ausgehandelt? Geschlecht spielte in der Behindertenpädagogik bisher nur in Ansätzen der Frauenforschung eine Rolle. Anke Langner operationalisiert interdependente Forschungsansätze - die Verbindung von Geschlecht mit weiteren Dimensionen sozialer Ungleichheit - für empirische Feldstudien. Sie rekonstruiert die Identitätsarbeit von Jugendlichen mit geistiger Behinderung mittels der Anwendung von qualitativen Interviews, teilnehmenden Beobachtungen und Videoaufnahmen. Damit betritt sie Forschungsneuland sowohl in den Gender reports als auch in der Behindertenpädagogik. Im Sinne der incapacity reports wird aufgezeigt, wie stark professionelles Handeln in der Schule die Differenzierung zwischen Behinderten und Nichtbehinderten manifestiert und die Identitätsarbeit von Jugendlichen mit geistiger Behinderung erschwert, ohne dass dies zu einer incapacity identification führen muss.

Show description

Die Führungsausbildung im betrieblichen Funktionsgefüge: by Hanns-Martin Schönfeld

By Hanns-Martin Schönfeld

Der innovative Zuwachs menschlicher Erkenntnis auf den verschiedensten Wissensgebieten innerhalb der letzten Jahrzehnte hat auch in der Wirt­ schaftspraxis neue Probleme hervortreten lassen, welche bislang teilweise erahnt, aber nur von wenigen in ihrer ganzen Spannweite und mit allen Konsequenzen richtig erkannt wurden. Heute erworbenes Wissen kann morgen schon als überholt gelten. Wenn früher der Wissensfundus, den jemand während seiner Schul- und Studienzeit erwarb, für die Belange seiner späteren Berufstätigkeit normalerweise ausreichte und nur noch durch individuelle Fortbildungsmaßnahmen sowie durch die Berufserfahrung in gewissen Grenzen erweitert werden konnte, so erweist sich dieser Weg in der Gegenwart nur noch zum Teil als gangbar und ganz besonders dann, wenn bewußt eine größtmögliche Effizienz angestrebt werden soll. Insbesondere bedürfen betriebliche Führungskräfte einer ständigen Anpassung ihres Wis­ sens und ihres Könnens an die neuesten und zugleich erfolgversprechendsten Erkenntnisse von Wissenschaft und Wirtschaftspraxis. Die "Allgemeinheit" und "der Staat" sind aber heute kaum mehr in der Lage, den aus der" Wis­ sensexplosion" resultierenden vielfältigen Erfordernissen durch gezielte castle­ bildungsmaßnahmen - zumal bei der starken Spezialisierung - gerecht zu werden, wie sie an sich wünschenswert wären. Ausbildung und Fortbildung sind deshalb - heute mehr denn je - zu einem Anliegen nicht nur der mit Bildungsfragen direkt befaßten Bildungsinstitu­ tionen, sondern auch ein Anliegen einzelner Betriebswirtschaften selbst geworden. Die Einrichtung betrieblicher Fortbildungskurse, die Einführung eines Wirtschaftsreferendariats, die Förderung von Belegschaftsmitgliedern in ihren individuellen Aus- und Fortbildungsbestrebungen u. a. m.

Show description

Orale Antibiotika in Klinik und Praxis: Praxisorientierte by Prof. Dr.Dr.Dr.h.c.mult. D. Adam, Dr. K. -F. Bodmann,

By Prof. Dr.Dr.Dr.h.c.mult. D. Adam, Dr. K. -F. Bodmann, Prof.Dr. W. Elies, Dr. C. Lebert, Prof.Dr. K. Naber, Dr. K. Simons, Prof.Dr. F. Vogel, Prof.Dr. H. Wacha, Dr. R. Höhl, Prof.Dr. P. Kujath, Dr. A. Pross, Prof.Dr. A. Rodloff, Prof.Dr. K. Rommelsheim, Pr

Optimale Praxisrelevanz: Evidenz-basierte Empfehlungen zur empirischen Initialtherapie mit Antibiotika, gezielte Therapie nach erfolgter Erregerdiagnose, Berücksichtigung der aktuellen Resistenzsituation

Optimale Effizienz: Unter Berücksichtigung u.a. von Wirkungsspektrum, Pharmakokinetik, Eradikatonsrate, Therapiedauer, Nebenwirkungen

Optimale Patientenorientierung: Unter Berücksichtigung u.a. von Compliance, Begleiterkrankungen/Alter, Ausprägung der Erkrankung, lokalen/epidemiologischen Bedingungen

Zusatzinfos: Zulassungen und Bewertung der Antibiotika, Klinik, Differentialdiagnosen, Diagnostik, Klassifikationen von Erkrankungen

Show description

Volkswirtschaftslehre 2: Anwendungen by Werner Lachmann

By Werner Lachmann

Dieses Lehrbuch behandelt aktuelle wirtschaftspolitische Fragen aus ordnungspolitischer Sicht. Schwerpunkte der problemorientierten Darstellung bilden die Themenbereiche Prinzipien marktwirtschaftlicher Wirtschaftspolitik einschließlich europäischer Wirtschaftsordnung, ethische Aspekte der Marktwirtschaft, europäische Wettbewerbspolitik, die klassischen konjunkturpolitischen Probleme und notwendige Marktkorrekturen (Öffentliche Güter, Strukturpolitik, Bildungspolitik), Sozialpolitik (Gesundheitswesen, Rentenversicherung), Umweltpolitik sowie außenwirtschaftliche und entwicklungspolitische Problembereiche. Neu aufgenommen wurde eine examine des Finanzsektors und die europäische Verkehrspolitik. Jedes Kapitel enthält Literaturhinweise zur Vertiefung des Stoffes sowie Übungsfragen und Lösungshinweise zur Kontrolle des Lernstoffs.

Show description

Spielend die Zukunft gewinnen: Wachstumsmarkt Elektronische by Arnold Picot (auth.), Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot, Dr.

By Arnold Picot (auth.), Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot, Dr. Said Zahedani, Prof. Dr.-Ing.Dr.-Ing. E.h. Albrecht Ziemer (eds.)

Reihentext:

Der Münchner Kreis ist eine gemeinnützige, übernationale Vereinigung zur aktiven Mitgestaltung der Wissens- und Informationsgesellschaft. An der Nahtstelle von Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Medien befasst er sich mit Fragen der Technologie, der Gesellschaft, der Ökonomie und der Regulierung im Bereich von Informations- und Kommunikationstechniken sowie der Medien. Dazu veranstaltet er Fachkonferenzen, Kongresse und Gesprächskreise. Die Arbeitsergebnisse werden publiziert.

Infotext:

Der Markt für elektronische Spiele wächst seit 20 Jahren und hat in Deutschland die Milliardengrenze überschritten. Bei diesen Spielen verzahnen sich inhaltliche Kreativität und technologische Herausforderung. Der Spieler ist nicht passiver Konsument, er ist Akteur, erfährt Abenteuer, Herausforderung und Erlebnis, wird im strategischen Denken gefordert. Es macht Spaß, ist pädagogisch lehrreich und führt in die Welt des Internets. Dennoch fehlt hierzulande die gesellschaftliche Anerkennung. Der MÜNCHNER KREIS hat sich mit diesem Phänomen auseinandergesetzt, mit dem Markt und den Wirkungen. was once ist bei uns anders als in europäischen Nachbarländern, in Japan, Korea und den united states? An der Schnittstelle zwischen Markt, Technologie und gesellschaftlicher Relevanz wurden die Risiken und Chancen dieses großen Marktes sowie eines Akzeptanzwandels analysiert: Welches ist die Funktion der Spiele als Technologietreiber, welches der Einfluss auf Bildung und Ausbildung? Das vorliegende Buch enthält die Ergebnisse.

Show description