By Dr.-Ing. W. Ostermann (auth.)

Show description

Read Online or Download Bergbaumechanik: Lehrbuch für bergmännische Lehranstalten Handbuch für den praktischen Bergbau PDF

Best german_8 books

Integrierte Kommunikation: Entwicklungsstand in Unternehmen

Manfred Bruhn und Michael Boenigk vermitteln einen umfassenden Einblick in die Vorgehensweisen von Unternehmen bei der Planung sowie Umsetzung einer Integrierten Kommunikation. Auf der Grundlage empirischer Untersuchungen in Deutschland sowie in der Schweiz wird deutlich, wie Unternehmen ihre integrierte Kommunikationsarbeit organisieren und welche Inhalte die strategischen Konzeptionen der Integrierten Kommunikation aufweisen.

Handbuch der Deutschen Arzneipflanzen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Bergbaumechanik: Lehrbuch für bergmännische Lehranstalten Handbuch für den praktischen Bergbau

Example text

8,1 b). 1m ersten F. =2(j FaIle wird die Lampe tiber das Seil durch W den in der Decke befestigten Haken gehalten, in dem als Gegenkraft Fw = G wirksam ist. 1m zweiten FaIle wird die Lampe tiber das Seil durch das Gegengewicht F = G in Ruhe gehalten. In beiden Fallen ist also das Seil selbst durch die Gewichtskraft G beansprucht a) (nicht etwa durch das Doppelte des Wertes). Dagegen ergibt sich fUr den Ruhezustand im FaIle nach Abb. 8,1 b als GroJ3e der Gegenkraft an der Einspannstelle der festen Rolle der Wert F w = 2 G.

Wir finden zeichnerisch F = 50 kp. Rechnerisch ergibt sieh gemaB Abb. 13,2b nach der Gleichgewichtsbedingungen ~ M = 0 - G . II + F . / ~6 F = G . 11 = 20 kp . ~m = 50 kp 12 40mm b) Zeiehneriseh crgibt sieh im Krafteplan (Abb. 13,2b) Fo = 540 kp; 1'ov 20 kp; FON = 50 kp. Rechneriseh ergibt sieh aus dem rcchtwinkligen Dreieck des Kraftceks Fo = VG2 Aus Aus ~ ~ Fy Fx = = + F2 = V(20 kp)2 + (50 kp)2 = 54 kp 0 ergibt sieh - G + F 01' = 0; G = F OJ' = 20 kp 0 ergibt sieh -F + Fon = 0; F = Fon = 50 kp c) F = P ~4d2 ; P = ...

Wie groB ist die resultierendeLagerkraft und welche / ' Richtung hat sie ? (j Losung: Die Krafte G und / . F z miissen durch den Wellenzapfen auf die Lager und von diesen auf das Fordergeriist ft.! Fz iibertragen werden. Der Wellenmittelpunkt ist daher der gemeinsame Angriffspunkt der beiden Krafte. Urn die Resultierende zu finden, tragen wir im KrafteAbb. 5,5. Die Strebenkraft im Fiirdergeriist plan maBstablich die Krafte G und F z hintereinander auf. Die Resultierende ist dann die Verbindung des An· fangs- und Endpunktes dieses Kraftezuges und ihre Richtung ist dem UmfahrungsBinn der Krafte G und F z entgegengerichtet.

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 31 votes