By Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Fell, Dr. rer. nat. Gerhard Heilen, Dr. rer. nat. Ulrich Hoffmann, Dr.-Ing. Jörg Krüger, Dr. rer. nat. Rudolf Puhe (auth.)

Show description

Read Online or Download Beiträge zur chemischen Verwertung technischer Buten-Gemische PDF

Similar german_8 books

Integrierte Kommunikation: Entwicklungsstand in Unternehmen

Manfred Bruhn und Michael Boenigk vermitteln einen umfassenden Einblick in die Vorgehensweisen von Unternehmen bei der Planung sowie Umsetzung einer Integrierten Kommunikation. Auf der Grundlage empirischer Untersuchungen in Deutschland sowie in der Schweiz wird deutlich, wie Unternehmen ihre integrierte Kommunikationsarbeit organisieren und welche Inhalte die strategischen Konzeptionen der Integrierten Kommunikation aufweisen.

Handbuch der Deutschen Arzneipflanzen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Beiträge zur chemischen Verwertung technischer Buten-Gemische

Example text

In einem äußeren Heizmantel befanden sich zusätzlich drei Elektroheizungen zu je 1000 Watt maximaler HeiZleistung. Die Voraussetzungen für eine thermische Steuerung waren somit gegeben. Das Reaktionsrohr als Rohrreaktor mit Kolbenströmung rückvermischungsfrei zu betreiben, war bei den geforderten hohen Verweil zeiten nicht möglich, da bei Strömungsgeschwindigkeiten, die wesentlich unter der der Aufstiegsgeschwindigkeit der Gasblasen liegen, starke Druckwirbelung und damit totale Rückvermischung auftritt.

2 19. 0 12. 4 16. 2 2. ~g~_~!! 2r_[22] Als Reaktor für diese Versuche diente ein 1/2 I Hubrührautoklav, das Reaktionsvolumen wurde durch ein überströmrohr auf 210 ml begrenzt, um bei kontinuierlich einströmendem Einsatzgemisch gleichbleibende Durchmischung der Flüssig- mit der Gasphase und eine konstante Verweil zeit zu gewährleisten. Den Aufbau der gesamten Anlage zeigt Abb. 14. Bei den mit dieser Anlage durchgeführten Versuchen betrug die mittlere Verweil zeit ca. , die Reaktionstemperatur 11S o C.

16 zeigt ein genaues Fließschema der gesamten Anlage. Der Reaktor 6 wird mit Einsatzprodukt aus der Misch- und Speichereinheit Z über die Dosiervorrichtung 3 gespeist. Das CO/HZ-Gas wird durch den Kreislaufverdichter 4 und die Durchflußmeßvorrichtung 5 in den Reaktor 6 gedrückt. Durch die Reaktion verbrauchtes Gas wird durch die Gaszufuhr und Regeleinheit 1 nachgeliefert. In der Einheit für Produkt und Probenentnahme 7 wird das Produkt gekühlt, im Zyklon 7A von überschüssigem Gas getrennt und in den Abscheidern 7B, 7C, 7D aufgefangen.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 9 votes